Gesundheit - Warum Wasserbetten


Wasser ist nicht komprimierbar. Es wird durch einen Gegenstand oder Körper verdrängt. Beim Liegen auf einer mit Wasser gefüllten Matratze passt es sich dabei Ihren Körpenkonturen exakt an. Durch die dabei im Vergleich zu herkömmlichen Matratzen ungleich grössere Berührungsfläche, nimmt der durch Ihr Gewicht verursachte Auflagedruck pro Flächeneinheit proporzional zur Auflagefläche ab.


Im Grunde schafft eine Wassermatratze dank konstanter vollautomatischer Anpassung genau das, was mit herkömmlichen Matratzen- und Lattenrostsystemen leider niemals erreicht werden kann.


Durch diese gleichmäßige Druckverteilung kann das Blut ungehindert zu allen Körperteilen strömen. Die Verbesserung der Blutzirkulation wird durch die Wärme des Wasserbettes noch unterstützt. 


Gleichmäßige körperähnliche Wärme ist eine Grundforderung des menschlichen Körpers zur Entspannung der Muskulatur und zur Linderung zahlreicher Leiden. Das Wasserbett läßt sich auf 'menschliche' Temperatur einstellen und wird so zum humanitären Ruhepol. Aber auch die Kühlung von Körperpartien (z.B. bei Krampfadern) wird einfach erreicht durch Auflegen eines kühlenden Wasserkissens, das sich in die Liegefläche integriert.


Im Krankheitsfall 

Erkrankte Gelenke sind geschwollen und schmerzen. Sie sollen vor unnötigen Druck- und Zugbelastungen geschützt werden. Eine falsche Haltung beim Sitzen oder Liegen kann zusätzliche Belastung der erkrankten Stellen bedeuten. Es ist wichtig, die betroffenen Gelenke davor zu schützen, da es sonst zu Deformationen kommen kann.


Der Schlaf und das Wasserbett

Viele bekannte Schlafstörungen können durch eine gute medizinische Behandlung und den Wechsel der Lebens- und Schlafgewohnheiten beseitigt werden. "Guter Schlaf" führt normalerweise zu vollständiger Entspannung, bedingt durch verringerte Verdauungstätigkeit und gesteigerte Erholung der Muskeln. Biologisch ist der Schlaf Grundvoraussetzung für unsere Gesundheit. Sie sind es sich selbst schuldig, soviel wie möglich dafür zu tun, sich einen erholsamen Nachtschlaf zu ermöglichen. 


Zwischen dem zwanzigsten und dem sechzigsten Lebensjahr verbringt man mehr als 15 volle Jahre im Bett. In einem Zeitraum von 50 Jahren schläft man ca. zwanzigtausendmal ein. Für uns alle ist der Schlaf eine grundlegende Voraussetzung, um bei Gesundheit zu bleiben und um die Lebensqualität zu steigern.


Schlafstörungen

Bei ungefähr dreißig Prozent der Bevölkerung treten Schlafstörungen in irgendeiner Art und Weise auf. Einschlafstörungen, Aufwachen während der Nacht oder vorzeitiges Aufwachen am Morgen. Durch das stetige Abnehmen der körperlichen Arbeit in weiten Bereichen des Lebens fehlt oftmals die natürliche Ermüdung der Muskulatur, welche dem Schlaf förderlich ist. Bisher wurden in der Regel Medikamente eingesetzt. Das beheizte Wasserbett kann dagegen als ein wichtiger Faktor bei der Beseitigung der Probleme von Schlaflosen angesehen werden. Es kann zuverlässig durch ein Bündel von positiven Eigenschaften zur Entspannung beitragen.


Medizinische Studien haben bewiesen, daß warme Wasserbetten eine wichtige Rolle zum beschleunigten und leichtem Erreichen besserer Schlafgewohnheiten spielen. Bei den Patienten zeigen sich Verbesserungen beim Einschlafen, bei der Gesamtschlafdauer und bei der Häufigkeit des nächtlichen Aufwachens.


Warum Wasserbetten ? Medizinische Kreise bestätigen, daß erwärmte Wasserbetten einen tiefgreifenden Effekt zur Einleitung eines guten Nachtschlafs haben. Wie allgemein bekannt ist, wird die Körpertemperatur während des Schlafens herabgesetzt. Benutzt man eine ungeheizte Standard - Matratze, kann diese die Körpertemperatur noch weiter herabsetzen. Anders bei den warmen Wasserbetten. Sie gewährleisten eine gleichmäßige Wärme auf der ganzen Körperauflagefläche.


Rückenschmerzen

Wenn sich die Bandscheiben durch eine falsche Schlafunterlage während der Nacht nicht mit Nährstoffen versorgen können, verlieren sie mit der Zeit ihre Elastizität. Bei einer großen Entlastung kann zwar keine vollständige Heilung bereits geschädigter Bandscheiben erfolgen, sehr wohl aber eine Linderung der damit einhergehenden Beschwerden herbeigeführt werden.


Wirbelsäule

Es lohnt sich, einmal näher auf das biomechanische Wunderwerk Wirbelsäule einzugehen. Die Wirbelsäule besteht aus 30 verschiedenen Wirbelknochen, zwischen denen die Bandscheiben liegen. Diese üben eine Stoßdämpferfunktion aus und sorgen für die Beweglichkeit der Wirbelsäule.

Arthritis und das Wasserbett

Medizinische Untersuchungen haben ergeben, daß sich das Prinzip des Wasserbettes - gleichmäßige Verteilung des Körpergewichtes auf ein bestimmtes Volumen Wasser - bei den meisten Arthritiskranken positiv auswirkt. Die gleichmäßige Verteilung des Körpergewichtes reduziert den Druck auf die empfindlichen Körperteile, die von Arthritis befallen sind. 


Die Wärme des Wasserbettes stimuliert den Blutkreislauf, aktiviert somit den Heilungsprozeß und lindert den Schmerz. Eine normale Matratze dagegen reduziert die Körpertemperatur. Soll eine kühlende Wirkung erreicht werden, so legt man ein Wasserkissen mit kaltem Wasser unter die gewünschte Körperpartie. Die meisten Arthritis-Erkrankten leiden in den frühen Morgenstunden am intensivsten. Dies hat folgende Gründe: unzureichende Schlafbedingungen, Inaktivität der entzündungshemmenden Hormone.


Allergien

Ein wichtiger Aspekt ist die Hygiene. Sie ist beim Wasserbett einfach unübertroffen. Besonders Allergiker wissen ein Wasserbett zu schätzen, denn Milben können sich in der Wassermatratze durch den abgeschlossenen Kern nicht einnisten. Die in herkömmlichen Matratzen lebenden Milben ernähren sich von abgestorbenen Hautzellen des Schlafenden. Diese wandern zusammen mit seinem Schweiss in das Matratzeninnere, wodurch die bekannte Hausstauballergie verursacht werden kann. Leiden Sie unter einer solchen Allergie, fragen Sie zusätlich nach kochechten "Medicott" Bezügen, die antibakteriell vorbehandelt sind und regelmässig gewaschen, den Milben den Nährboden entziehen.


Senioren

Einige Symptome sind für ältere Menschen bezeichnend. Eines davon ist der Verlust der Stärke des Knochenbaues, oft ein Ergebnis des Mineralverlustes der Knochen, auch Osteoporose genannt. Kreislaufstörungen treten häufig auf, einige Senioren haben bereits einen Schlaganfall hinter sich, der ihre Auffassungsgabe, ihre geistige und auch körperliche Verfassung beeinträchtigt haben kann. 

Das richtig warme Wasserbett gibt älteren Menschen den nötigen Halt, ermöglicht genügend Bewegungsfreiheit, stabilisiert die Blutzirkulation und stimuliert die Verdauungstätigkeit. Ebenso stellt es einen wichtigen Faktor bei der Vorbeugung gegen Entzündungen des Urinaltraktes dar und fördert die Spülung der Nieren. Ist ein älterer Mensch bettlägerig und fordert besondere Pflege, erweist sich ein Wasserbett als überaus nützlich, um den Komfort des Patienten zu erhöhen und gleichzeitig den Aufwand des Pflegepersonals zu reduzieren. 


Die konventionelle Matratze kann hier nicht weiterhelfen. Sie stützt nicht alle Teile des Körpers gleichmäßig und belastet demzufolge die tragenden Teile mit zusätzlichem Druck. Das Gewebe des Patienten wird zusammengepresst, die lebenswichtige Blutzufuhr wird unterbrochen. Zieht sich solch ein Zustand über längere Zeit hin, sterben die Gewebezellen ab und es entstehen wundgelegene Stellen. Der Liegende muß alle zwei Stunden gedreht werden, um diese Stellen vom Druck zu befreien und dem Blut zu ermöglichen, diese Gewebebereiche zu durchfließen.


Ein Wasserbett erübrigt durch das 'Schwimmen' des Körpers das dauernde Wenden des Patienten. Die kritischen Punkte des Körpers werden nicht zu Druckstellen. Der Patient wird gleichmäßig getragen. Dieses 'getragen werden' ist selbstverständlich auch höchst willkommen bei orthopädischen Problemen, wie z.B. nach Hüftoperationen oder bei Schmerzen durch Arthritis. Die Bewegung und Wärme des Wasserbettes fördert die Entspannung und den Schlaf sowie eine gute Durchblutung. 


Ärztliche Untersuchungen haben ergeben, daß so gelagerte Patienten oft weniger Medikamente benötigen. 



folge jeweils dem Hinweis "weitere Infos" für eine Tour durch diese Website.

 

Wir führen keine kompletten Aqua Dynamic, Walasa, Aqva, Smartsleep, Suma oder Megaschlaf

Wasserbetten aber liefern dir gerne passende Ersatzteile.

>> weitere Infos

ATS Aquatherm Wasserbetten 

Ilgenstrasse 10 

8032 Zürich 

Tel. 044 251 90 21

admin@aquatherm.ch